Infos für Übende und Allgemeines zum Üben

Matten-Rugs-Backbend-1Pünktlichkeit

Zu den AnfängerInneneinheiten und den Geführten Einheiten bitte wirklich rechtzeitig zum gemeinsamen Beginn kommen sowie bei den Mysoreeinheiten darauf achten, dass der individuelle Übungsbeginn so gewählt wird, dass man rechtzeitig mit Einheitsende mit der eigenen Abfolge fertig ist.

 

Praxisfreie Tage

Der Tradition entsprechend sollte täglich von Sonntag bis Freitag praktiziert werden. An Samstagen sowie an allen Voll- und Neumondtagen wird nicht praktiziert. Da nicht alle SchülerInnen tatsächlich täglich praktizieren, wird im PUREYOGA auch an „Mond“ – Tagen sowie an Samstagen unterrichtet.

 

Essen und Trinken

Es wird empfohlen, 2 Stunden vor Praxisbeginn, besser noch länger, nichts mehr zu essen und eine halbe Stunde vor Praxisbeginn nichts mehr zu trinken.
Ebenso wird empfohlen, nach der Praxis zumindest 15 Minuten mit der Aufnahme von Flüssigkeit und 30 Minuten mit der Nahrungsaufnahme zu warten.
Während der Praxis wird empfohlen, nicht zu trinken, um eine gleichmäßige Blutzirkulation und den gleichmäßigen Energiefluss nicht zu stören.

 

Duschen

Gemäß Sri K. Pattabhi Jois sollte die erste halbe Stunde nach der Praxis nicht geduscht werden, danach ist es gut, ein Bad oder eine heiße Dusche zu nehmen.

 

Frauen

wird nach Yoga Tradition empfohlen, während der Menstruation 2-3 freie Tage zu nehmen oder die Praxia anzupassen. Die Aktivierung der Bandhas im Unterleibsbereich während der Praxis bedeutet einen starken Energiefluss in diesem Bereich. Das kann während der Tage der weiblichen Periode stärkere oder unregelmäßige Blutungen sowie auch Krämpfe und Schmerzen hervorrufen. Auf jeden Fall sollten keine Umkehrpositionen (z.B. Kopfstand) in dieser Zeit praktiziert werden.

 

Schwangerschaft

die Übungspraxis sollte den Umständen, der Erfahrenheit und persönlicher Entscheidung der Yogapraktizierenden entsprechend angepasst werden.

 

Praktiziert wird

barfuss in bequemer Kleidung auf einer speziellen, rutschfesten Yogamatte.

 

Zu den Yoga Stunden mitzubringen ist

  • Bequeme Kleidung –leichte, nicht einengende, idealerweise am Körper anliegende Turnbekleidung
  • Yogamatte – kann man sich für die ersten Unterrichtstunden im Übungsraum ausborgen. Bei regelmäßiger Praxis wird aber aus hygienischen Gründen eine eigene Matte empfohlen. Die Matte sollte wirklich rutschfest sein. Normale Gymnastik- oder Isomatten sind für Yoga nicht geeignet.
  • „Yoga Rug“ oder großes Handtuch – das man, wenn man stärker schwitzt, über die Matte legt.

 

Gute Matten, Yogamattentaschen sowie original Mysore Yoga Rugs können auch in unserem kleinen Shop im Yogazentrum erworben werden.

Share This